News

Mittwoch, 29. Juli 2020

"Ausbildungsprämie geht am regionalen Handwerk vorbei" KH MEHR kritisiert Bundesprogramm: Ausbildungsplätze sichern

PRÜM/WITTLICH. Vielversprechend klangen die ersten Meldungen Ende Juni zum Kabinettsbeschluss für die Ausbildungsprämie. Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" sieht Ausbildungsprämien in Höhe von 2.000 Euro...[mehr]


Freitag, 24. Juli 2020

Mehr Zeit für die Umstellung von Kassensystemen in Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland-Pfalz gibt es nun eine von uns schon lange geforderte Fristverlängerung zur Umstellung der Kassensysteme! Nachfolgend die Pressemitteilung des zuständigen Ministeriums mit weiteren Informationen: Mehr Zeit für...[mehr]


Donnerstag, 23. Juli 2020

Fleischerhandwerk in der Region - Umdenken von Politik und Verbraucher gefordert

Die aktuellen Vorgänge in den Großschlachtereien haben erneut zu einem erheblichen Imageschaden der Fleischindustrie geführt. Aber auch die gesamte Fleischbranche leidet unter diesem Negativ-Image. Unabhängig davon, wer...[mehr]


Dienstag, 21. Juli 2020

Projekt "Nachqualifizierung in der Region Trier 2020"

Verkürzte Ausbildung oder Gesellenprüfung im Erwachsenenalter [mehr]


Donnerstag, 14. Mai 2020

Wiedereröffnung aller IKK Südwest Kundencenter für den Publikumsverkehr

Ab Montag, 18. Mai, öffnet die IKK Südwest alle Kundencenter in der Region nach vorheriger Terminvereinbarung für persönliche Beratungen – aber nur nach Voranmeldung! Der Wunschtermin für eine persönliche Beratung kann im...[mehr]


Dienstag, 05. Mai 2020

Unternehmertum in Corona-Zeiten: Werner Kappes aus Altrich führt 50 Mitarbeiter durch die Krise

Harte Zeiten für viele Branchen. Die einen werden "auf Eis" gelegt und haben wenig Handhabe ihre wirtschaftliche Situation annähernd auf positivem Niveau zu halten. Von anderen wird ein Maß an Mehrleistung erwartet was...[mehr]


Montag, 04. Mai 2020

25 Jahre Treue zum Betrieb: Schreinerei Rauen ehrt Mitarbeiter Patrick Stolz

Betriebszugehörigkeit - das klingt so ein bisschen aus der Zeit gefallen. In der Tat entspricht die Zeitspanne eines Vierteljahrhunderts bei ein und demselben Arbeitgeber für die meistern Berufstätigen heute kaum mehr der...[mehr]