22.05.2017

Mitglieder wählten neuen Vorstand - Rainer Schüller bleibt Obermeister

Unser Foto zeigt v.l. Reinhard Grün, Rainer Schüller, Otmar Koch, Geschäftsführer Dirk Kleis.

Seit einem Jahr hat Rainer Schüller bereits kommissarisch die Westeifel-Innung als Obermeister geleitet. - Bei den turnusgemäßen Neuwahlen bestätigten die Mitglieder den Schreinermeister aus Daun einstimmig in seinem Amt.

Ihm zur Seite stehen nach wie vor Reinhard Grün (Peffingen) und Otmar Koch (Schönecken) als Stellvertreter. Die beiden Lehrlingswarte Hans-Josef Schon (Bitburg) und Peter Schroeder (Irrhausen) wurden jeweils in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden in den Vorstand gewählt:  Rainer Daniels (Mehren), Martin Hoffmann (Brecht), Wolfgang Lamberty (Wallersheim), Stefan Ludwig (Körperich), Stefan Michels (Bleialf), Peter Müller (Leudersdorf), Alexander Munkler (Masthorn), Achim Tossing (Bitburg).

Der neue Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Trier, Axel Bettendorf, stellte sich der Versammlung vor und erläuterte das Neubauvorhaben Bildungs- und Technologiezentrum Trier mit einem Investitionsvolumen von 44 Millionen Euro.

Breiten Raum nahm die Vorstellung der Situation der Landesverbände Hessen und Rheinland-Pfalz ein. Geschäftsführer Hermann Hubing vom Landesverband Leben Raum Gestaltung zeigte der Versammlung die Gründe für eine Fusion auf. Auch Landesinnungsmeister Stefan Zock warb in seinem Statement ebenfalls für die Fusion. Die Abstimmung erfolgt auf der Mitgliederversammlung am 1. Juli 2017. Schüller dankte für die Informationen und verwies auf weitere Beratungen im Innungsvorstand.